7. Juni 2017: Der Seilbahnverband ist bei der Überarbeitung des IKSS-Reglements offizieller Verhandlungspartner.

Im Januar 2017 hatte der Seilbahnverband den Entwurf eines neuen Reglements des IKSS stark kritisiert. Es wurde schliesslich durch die Geschäftsleitung zur Überprüfung an die Kontrollstelle, welche das Reglement erarbeitet hatte, zurückgewiesen mit dem Auftrag, sich mit den wichtigen Akteuren abzusprechen. Der Seilbahnverband war einer von drei (nur!) Verhandlungspartnern, die an den Tisch geladen wurden

10. Februar 2017: Der Seilbahnverband nimmt Stellung zur Überarbeitung des IKSS-Reglements.

Das IKSS will das Reglement, das jahrzehntelang gut funktioniert hat, über Bord kippen und durch ein «entschlacktes» ersetzen. Der Seilbahnverband Nidwalden kommt zum Schluss, dass damit einmal mehr die Vorschriften verschärft würden und eine fast unüberschaubare Flut von Bestimmungen und Merkblättern die Folge wäre. Wir sind nicht grundsätzlich gegen eine Überarbeitung des Reglements. Wir stellen aber den Antrag, dass ein Reglement zu erstellen sei, welches das Augenmass zum Masstab hat und das am Runden Tisch erstellt worden ist, zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern aus den vom Reglement betroffenen Kreisen.

IKSS-Reglement: Stellungnahme mit Anträgen
IKSS-Reglement: Stellungnahme zu den Artikeln

16. Oktober 2016: Die Kleinseilbahnen erhalten ab sofort die ihnen zustehende Unterstützung von Bund und Kanton.

Landwirtschaftsbetriebe erhalten PWI-Gelder, Gelder für die periodische Wiederinstandstellung ihrer betrieblichen Infrastruktur. Grundlage dafür ist die Strukturverbesserungsverordnung. Seit Oktober 2016 kommen die Kleinseilbahnen im Kanton nun in den Genuss dieser wichtigen finanziellen Unterstützung durch Bund und Kanton. Dies nach der Intervention des Seilbahnverbands beim Kanton.

19. April 2016: Gründungsversammlung – 3/4 der Besitzer von Kleinseilbahnen treten dem Seilbahnverband per sofort bei.

Am Dienstag 19. April wird der Seilbahnverband Nidwalden in Wil (Oberdorf) gegründet.  An der Sitzung nehmen 19 Besitzer von Kleinseilbahnen und auch Vertreter der grossen Seilbahnen teil. Andere haben ihren Beitritt bereits schriftlich deponiert. Die Teilnahme zeigt, dass das Bedürfnis der Seilbahnbesitzer, sich zu organiseren, gross ist.

In den Vorstand werden gewählt, (vrnl): Ueli Schmitter (Präsident), Pirmin Koster, Elsbeth Flüeler, Alois Odermatt, Peter Käslin, Niklaus Reinhard.

16. November 2015: Die Seilbahnbesitzer beschliessen, die Gründung eines Seilbahnverbands abzuklären.

Das Interesse war gross; der Saal war klein. Die Arbeitsgruppe Kleinseilbahnen Nidwalden hatte eingeladen und informierte über den Plan, einen Seilbahnverband Nidwalden zu gründen. Nebst den Besitzern von Kleinseilbahnen zeigten auch Vertreter der kantonalen Behörden ihr Interesse. Die Arbeitsgruppe wurde erweitert und der Auftrag erteilt, die Grundpfeiler eines Verbands zu erarbeiten.